Die luxemburgische Beteiligungsgesellschaft HLD übernimmt für 1,5 Milliarden Euro gemeinsam mit zwei Partnern die Mehrheit am Baugerätevermieter Kiloutou. Das teilte das Unternehmen gestern mit. Damit wird eine Holding aus Luxemburg Mehrheitseigner beim viertgrößten Vermieter für Geräte im Bau- und Handwerksbereich in Europa.

Der Plan ist, rund 500 Millionen in den Ausbau von Kiloutou zu investieren. Das französische Unternehmen Kiloutou ist der viertgrößte Vermieter Europas für Geräte im Bau- und Handwerksbereich und der zweitgrößte in Frankreich nach Loxam. Die Kunden sind sowohl Bauunternehmen, Handwerker und Gebietskörperschaften als auch öffentliche Einrichtungen. Kiloutou hat knapp 487 Filialen, davon 430 in Frankreich, 32 in Polen, 14 in Spanien, drei in Deutschland und zehn in Italien. Das Unternehmen wurde 1980 von Franky Mulliez gegründet, der auch noch 15 Prozent der Aktien hält. Es hat 2017 über 600 Millionen Euro umgesetzt und beschäftigt rund 4.300 Personen in Europa. Xavier du Boÿs, Präsident der Kiloutou-Gruppe, meinte zur Übernahme: „Ich bin sehr erfreut, mit den neuen Aktionären.

HLD-kiloutou-wirtshaft